Dr. Claus Beyerlein
Zur Person
Publikationen
Mulligan-Konzept
Kursorte
Kurssystem
Filme
Buch
Artikel
CMP
Referenzen
Manuelle Therapie
Geschichte
Forschung
Praxis Ulm
Anschrift
Lageplan

Dörte Beyerlein
Zur Person
Praxis Ulm
Behandlungsmethoden
Anschrift
Lageplan
Kontakt
E-Mail
Formular
Links
Mulligan
Physiotherapie
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Forschung

Forschung in der Physiotherapie bzw. Wissenschaftliches Arbeiten ist gerade in Zeiten von „Reformen“ und Veränderungen in der physiotherapeutischen Ausbildung, und im Zeichen von „Evidence Based Medicine“ und „Qualitätssicherung“ unabdingbar geworden. Ich bin überzeugt, dass wir um eine wissenschaftlichere Denk -und Handlungsweise nicht mehr herum kommen. Die Entwicklung im Gesundheitswesen geht immer mehr dahin, die Notwendigkeit einer medizinischen Leistung über die wissenschaftlich erwiesene Wirksamkeit und auch über den wirtschaftlichen Nutzen darzustellen. Das bedeutet für uns, die wir in der Physiotherapie tätig sind, dass es nicht mehr ausreicht, einen Patienten gut zu behandeln. Wir müssen auch dem Kostenträger zeigen können, wie effektiv unsere Therapiemöglichkeiten sind und wo die Vorteile für das Gesundheitswesen liegen, wenn die Physiotherapie / Manuelle Therapie zum Einsatz kommt.

Umso wichtiger ist es, das deutsche Physiotherapeuten wissen, wie man wissenschaftliche Evidenz sucht, findet und anwendet – im Sinne der Evidenzbasierten Physiotherapie. Damit dies möglich wird, wurde die Projektgruppe „Wissenschaftliches Arbeiten“ des ZVK Landesverband Baden-Württemberg von Anke Zillessen im April 2003 ins Leben gerufen. Unter der Leitung von Claus Beyerlein und Fritz Koller fanden seither folgende Veranstaltungen statt:

JOURNAL-CLUB
„Wissenschaft für den Praxisalltag“ ist die Devise des JournalClubs den die Projektgruppe wissenschaftliches Arbeiten des ZVK-Landesverbands neuerdings anbietet - unter der Leitung der beiden forschungserfahrenen Physiotherapeuten Claus Beyerlein und Fritz Koller. Das Angebot kommt bestens an, daher soll es nun regelmäßig stattfinden: Drei Treffen sind für 2004 geplant. Über die Auswahl der wissenschaftlichen Studien, die dort diskutiert werden, verständigen sich die Teilnehmer per Email. Bereits im vergangenen Herbst trafen sich rund 15 engagierte Physiotherapeuten zwei Mal in der Stuttgarter ZVK-Geschäftstelle und diskutierten über zwei wissenschaftliche Studien zum Thema „zervikogener Kopfschmerz“. Eingeleitet werden die Abendveranstaltungen jeweils durch praxisorientierte Referate der Projektleiter. Zum Beispiel: „PEDro-Skala“ und „Was ist klinische Signifikanz?“

POSTER-WERKSTATT
Ergänzend zum JournalClub bietet die ZVK-Projektgruppe dieses Jahr eine "Posterwerkstatt" an. Das Poster - als eine Form der wissenschaftlichen Veröffentlichung - eignet sich nämlich besonders gut um Forschungsergebnisse „unter die Leute“ zu bringen. An den zwei Abenden können die Teilnehmer ihr eigenes wissenschaftliches Poster gestalten - unter kompetenter Anleitung. Die Druckkosten sponsert der ZVK-Landesverband. Die in der Posterwerkstatt erarbeiteten Plakate sollen prämiert und ausgestellt werden.

SCHUL-PROJEKT
Das neue Angebot: „Wissenschaft für Jedermann“ und „Evidenzbasierte Physiotherapie“ im Rahmen von Workshops an Physiotherapieschulen.

Ziel: Die Physiotherapie hat in den vergangenen Jahren unter der fehlenden wissenschaftlichen Grundlage gelitten. Die Ressourcen im Gesundheitswesen werden immer knapper und immer öfter hört man die Kostenträger nach wissenschaftlichen Beweisen rufen. Umso wichtiger ist es, dass deutsche Physiotherapeuten wissen, wie man wissenschaftliche Evidenz sucht, findet und anwendet – im Sinne der evidenzbasierten Physiotherapie. Damit dies möglich wird plant die Projektgruppe unter der Leitung von Claus Beyerlein und Fritz Koller für interessierte Schulen folgenden Workshop anzubieten: „Wissenschaft für Jedermann“ und „Evidenzbasierte Physiotherapie“.

Inhalte: (Auswahl)
•Literaturrecherche
•Studiendesign
•Aufbau eines Fachartikels nach dem IMRD-Modell
•Fallbericht/Einzelfallanalyse
•Vorträge halten
•Postergestaltung
•Statistische Grundkenntnisse (Deskriptive Statistik)
•Bewerbung Kongress („Call for Abstracts“)
•Wie veröffentlichen?
•Zitationsregeln
•Wissenschaftstheorie
•Sonstiges

Referenten:

Claus Beyerlein
Physiotherapeut/Manualtherapeut,
MManipTh (Curtin University/Australien)
Mulligan Instruktor (MCTA)
Herausgeber Fachzeitschrift Manuelle Therapie Dipl.- Sportwissenschaftler
Leiter der Projektgruppe Wissenschaftliches Arbeiten im ZVK-Landesverband Baden-Württemberg

Fritz M. Koller
BSc (Physiotherapy),
Fachredakteur Thieme Verlag (physiopraxis)
Leiter der Projektgruppe Wissenschaftliches Arbeiten im ZVK-Landesverband Baden-Württemberg


Weitere Informationen unter www.physio-verband.de. Anmeldung bei Anke Zillessen (zillessen@physio-verband.de)

Impressum
Zur Startseite