Claus Beyerlein
Zur Person
Publikationen
Mulligan-Konzept
Kursorte
Kurssystem
Referenzen
Manuelle Therapie
Geschichte
Forschung
Praxis
Anschrift
Lageplan
Kontakt
E-Mail
Formular
Links
Mulligan
Physiotherapie

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
„Mobilisation with movement“
„NAGs“, „SNAGs“ und andere Techniken
 

Das Mulligan Konzept erfreut sich nicht nur in Neuseeland, Großbritannien und den USA immer größerer Beliebtheit in der Behandlung von neuro-muskulo-skeletalen Beschwerden, sondern auch unter deutschen Physiotherapeuten. Das vom neuseeländischen Physiotherapeuten Brian Mulligan entwickelte Konzept ist durch die Kombination von passiver Mobilisation und aktiver Bewegung des Patienten gekennzeichnet („Mobilisation with movement“). Die ersten Kurse dieses innovativen Konzepts finden seit 1996 auch in Deutschland statt.

Brian Mulligan

Die Behandlung nach dem Mulligan Konzept ist sehr dynamisch und progressiv, da dieses Konzept die Kreativität des einzelnen Therapeuten herausfordert und somit ständig selbst neue Wege zum Behandlungserfolg auf der Basis des Konzeptes gefunden werden. Das Ergebnis der Techniken kann spektakulär sein. Innerhalb von nur 3 Kurstagen (Grundkurs) hat der/die Kursteilnehmer/in alle Körperabschnitte nach dem Mulligan Konzept behandelt. Der Kurs beinhaltet überwiegend praktische Tätigkeit (ca. 70%) und richtet sich nach Evidenz basiertem Handeln in der Physiotherapie („Evidence Based Practice“, EBP)

Suchen Sie als Therapeut/in ein Konzept, daß viel Spaß macht, immer wieder neu und aufregend ist und sich sofort praktisch am Patienten umsetzen lässt?Auch erfahrene Manualtherapeuten finden in diesem Konzept eine ausgezeichnete Alternative für die Behandlung bestimmter z.B.orthopädischer Patienten. Vorkenntnisse in Manueller Therapie, z.B. Maitland, Kaltenborn, Cyriax oder McKenzie sind zum besseren Ausführen und Verstehen von Vorteil, aber zur Teilnahme nicht erforderlich.

Weitere Informationen über das Mulligan-Konzept erhalten Sie unter den folgenden Internet Adressen: www.bmulligan.com und www.mulligan-concept.de.

 
Kurssystem
   
Das Mulligan-Concept unterteilt sich in Deutschland momentan wie folgt:

Grundkurs (Teil A+B)
Behandlungstechniken der HWS/obere Extremität sowie BWS/LWS/untere Extremität und Tapetechniken

Aufbaukurs (Teil C)
Behandlungstechniken weiterer Gelenke (z.B. ISG)
Neurale Techniken
Wiederholung (Refresher) und Erweiterung einzelner Techniken aus dem Grundkurs und weitere Tapetechniken

Dauer: Die Kurse finden jeweils über 3 Tage statt (wenn möglich Freitag-Sonntag)
Kosten: auf Anfrage

Anmerkung: Es können spezielle Arrangements für klinikinterne Kurse festgelegt werden. Bei Rückfragen nehmen Sie bitte per e-mail Kontakt mit mir auf.

Rom 2002; Johannes Bessler, Brian Mulligan, Claus Beyerlein

Impressum
Zur Startseite